von Claudia Eichenseer

Vernissage, Samstag, 29.06.2013, 19h,

mit Live-Musik „Bossa Nova“

Brasilianische Liebeslieder

von Mauricio Mendes (Gitarre)

Ausstellungsdauer

29.06. bis 31.07.2013

Öffnungszeiten:

Freitag 15h - 19h


Zu allen Zeiten sind die Menschen auf Reisen gegangen, um Antworten auf wichtige Fragen des Lebens zu erhalten. Wichtige Lebens- und Reisestationen von Claudia Eichenseer waren Regensburg – Karibik - New York – Südamerika – Asien - Regensburg, geboren 1959 in München, 2 Kinder, Erzieherin, Grafikerin, Künstlerin.

In ihren tropisch anmutenden Bildern springen dem Betrachter die zauberhaften Pflanzen -und Blütenwelten von exotischen Paradiesen in leuchtenden Farben entgegen. Man befindet sich in einem dichten „funky jungle“. Dazwischen blitzt ein Jaguar, ein Affe, eine Schlange, eine Schildkröte oder ein Flamingo auf. Krafttiere, inspiriert durch den Maya-Kalender, bei dem es ganz vereinfacht gesagt, erst mal um 20 verschiedene Energien und Krafttiere gibt. Diese fließen dann in so manches Bild mit ein. Aber auch liebevolle Göttinnen und pflanzenüberwucherte Tempel sind zu erkennen. Die Liebe zu den Tropen, zu den fernen sonnigen Ländern und fremden Kulturen prägen Claudia Eichenseers Malstil. Die Bilder sind jedoch erst nach den vielen Reisen entstanden. Sie waren plötzlich da und seitdem malt Claudia ihre magisch-mystischen Dschungelbilder. Sie träumt und erinnert sich zurück und nimmt dabei  den Betrachter mit an die geheimnisvollen Orte.

Tropical Art

Tropical Art, das sind Farben und Formen die ein tropisches Feeling vermitteln sowie das Herz öffnen.

„…meine Bilder sind Liebeserklärungen an das Leben, die öffnen, verbinden, reinigen entleeren, entspannen, berühren, beglücken, befreien oder erwecken.“

„Dschungelfieber“